UNSERE MENSCHEN

PA Sabine Schrenk

PA Franz Sponner

Pflege-Kenntnisse perfektioniert

Pflegeassistent Franz Sponner und Pflegeassistentin Sabine Schrenk sind auf der Sozialpsychiatrischen Abteilung am Landesklinikum Hollabrunn tätig. Sie absolvierten erfolgreich die Weiterbildung „Pflege bei psychiatrischen Erkrankungen“ in der Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege Mauer.

Bei dieser berufsbegleitenden Weiterbildung, die zur Führung der Zusatzbezeichnung „Pflege bei psychiatrischen Er- krankungen“ berechtigt, lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Besonderheiten bei der Begegnung mit psy- chisch auffälligen/kranken Menschen zu erkennen, zu beurteilen und Handlungen davon abzuleiten.


Zu den Inhalten, die im Rahmen dieser Weiterbildung vermittelt wurden, zählten die berufsspezifischen Rechts- grundlagen, psychiatrische Krankheitsbilder, psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege, Kommunikation so- wie der präventive Umgang mit Gewalt und Aggression. Diese inhaltlichen Schwerpunkte wurden mit der Darstel- lung von Fallbeispielen veranschaulicht.


Die erforderlichen zweiwöchigen Praktika absolvierte PA Sabine Schrenk im Universitätsklinikum Tulln auf der Ab- teilung Erwachsenenpsychiatrie 1, PA Franz Sponner war als Praktikant ebenfalls im Universitätsklinikum Tulln, je- doch auf der Abteilung für Erwachsenenpsychiatrie 2, tätig. Seine schriftliche Arbeit verfasste PA Franz Sponner über das Thema „Depression“. PA Sabine Schrenk schrieb ihre Arbeit mit dem Titel „Patienten mit paranoider Schizo- phrenie“.


Eine mündliche Prüfung rundete die Ausbildung ab.


Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA gratulierte im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Hollabrunn sehr herzlich zu dieser bestens absolvierten Ausbildung. Das dabei erlernte und vertiefte Wissen kann künftig optimal bei der Betreuung der Patientinnen und Patienten im Landesklinikum Holla- brunn angewendet werden.