UNSERE KLINIKEN

Absolventen  und  Ehrengäste  der  Abschlussfeier Pflegeassistenz

Absolventen   und   Ehrengäste   der   Diplomfeier   Gesundheits-   und Krankenpflege

Große Diplom- und Abschlussfeier

BADEN. Mit großer Freude nahmen die Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Baden ihre wohlverdienten Diplome und Abschlusszeugnisse entgegen. In Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl- Leitner gratulierte der Abgeordnete zum NÖ- Landtag Christoph Kainz im feierlichen Rahmen den Absolventinnen und Absolventen des Diplomjahrganges und der Pflegeassistenz.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Absolventinnen und Absolventen ein Jahr bzw. drei Jahre lang begleiten und sie auf ihre zukünftige berufliche Tätigkeit vorbereiten durften. Wir wünschen  ihnen  zum  verdienten  Abschluss  und  für den  Einstieg  in  den  Beruf  alles erdenklich Gute“, gratuliert Schuldirektor Thomas Mörth, BScN, den Absolventinnen und Absolventen im Namen des gesamten Teams der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Baden.

Da in diesem Jahr der Festakt für zwei Jahrgänge gleichzeitig stattfand, wurde erstmals zur Abschlussfeier ins Foyer des Landesklinikums Badens geladen.


Hochqualifiziert ins Berufsleben


Im Zuge der dreijährigen Diplomausbildung sammelten die Schülerinnen und Schüler in insgesamt 4.600 Stunden viele Erfahrungen im theoretischen und praktischen Bereich. Zukünftig werden die diplomierten Gesundheits- und Kranken- pflegerinnen und –pfleger als Fachkräfte des gehobenen Dienstes für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Pati- entinnen und Patienten tätig sein. Bei der einjährigen Ausbildung zur Pflegeassistenz lernen die Auszubildenden in 1.600 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis die Grundzüge der professionellen Pflege.


Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule bietet nicht nur die Grundausbildung allgemeine Gesundheits-  und  Kran- kenpflege,  Pflegefachassistenz  und  Pflegeassistenz  an,  sondern unter anderem auch die Sonderausbildung psych- iatrische Gesundheits- und Krankenpflege und die Weiterbildung Praxisanleiter §64 und Heimhilfe.