UNSERE KLINIKEN

(v.l.) Hubert Grün, SHG Multiple Sklerose Waidhofen/Thaya, Marianne Dacho, MSc, Selbsthilfepartnerin LK Waidhofen/Thaya, Margaretha Wenny, Maria Berger, SHG Verein Hospiz Waldviertel Gmünd, Ulrike Gaugusch, Frauenselbsthilfe nach Krebs Verein Waidhofen/Thaya, Martina Wyzowski, SHG Grauzone, Gabriele Macho, Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose Waidhofen/Thaya, Dagmar Ahrer, Mobiler Hospizverein Waidhofen/Thaya, Franziska Zulus, Frauenselbsthilfe nach Krebs Verein Waidhofen/Thaya, Johann Bauer, HSSG Landesver- band NÖ Mitgliedsgruppe Waidhofen/Thaya, Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit Waidhofen/Thaya.

Informationsaustausch

Die regionalen Selbsthilfegruppen trafen sich zum jährlichen Erfahrungsaustausch im Landesklinikum Waidhofen/Thaya.

Um die gute Zusammenarbeit mit den regionalen Selbsthilfegruppen zu stärken, sowie einen Erfahrungs- und Informati- onsaustausch auf breiter Basis zu ermöglichen, lud Selbsthilfepartnerin Marianne Dacho, MSc, zum jährlichen Treffen in das Landesklinikum.

Im heurigen Jahr wurden Vertreterinnen  der Selbsthilfegruppe Verein Hospiz Waldviertel Gmünd als neue Gruppe im LK Waidhofen/Thaya begrüßt, die PatientInnen aus dem Bezirk Gmünd an der Palliativstation im LK Waidhofen/Thaya be- gleiten.

Ebenso stellte sich Martina Wyszowski mit ihrer neu gegründeten Selbsthilfegruppe GRAUZONE: Sie möchte in Zukunft Menschen mit chronischen und psychischen Beschwerden/Erkrankungen, die dadurch mit Berufsunfähigkeit, Rehabilita- tionsgeld oder Invaliditätspension konfrontiert sind, unterstützen.

„Es ist immer wieder erfreulich, wie viele Aktivitäten die einzelenen Selbsthilfegruppen anbieten und neue Selbsthilfe- gruppen entstehen, die auch ein Übereinkommen zur Zusammenarbeit mit unserem Klinikum anstreben,“ bemerkt die Selbsthilfepartnerin.


Selbsthilfegruppen bieten vielen Betroffenen und deren Angehörigen Hilfestellung in schwierigen Lebenssituationen oder bei der Bewältigung von Erkrankungen und leisten wertvolle Arbeit bei Aufklärung und Information. Darüber hinaus geben sie ihren Mitgliedern praktische Lebenshilfe, können emotional unterstützen und motivieren.


Aktive Selbsthilfegruppen im Landesklinikum Waidhofen/Thaya:

-Frauenselbsthilfe nach Krebs – Verein Waidhofen/Thaya,

-SHG Multiple Sklerose Waidhofen/Thaya,

-SHG Schwerhörige Waldviertel,

-SHG Eltern epilesiekranker Kinder Oberes Waldviertel,

-Österreichische Tinnitus-Liga – Tinnitus SHG nördliches Walsviertel,

-Aktive Diabetiker Austria Gruppe Heidenreichstein,

-HSSG Landesverband NÖ, Mitgliedsgruppe Waidhofen/Thaya – SHG für seelische Gesundheit,

-Mobiler Hospizverein Waidhofen/Thaya,

-SHG für Schwerhörigkeit Waldviertel Nord

-SHG Verein Hospiz Waldviertel Gmünd

-SHG Grauzone (Neugründung, Übereinkommen in Arbeit)


Bei Interesse finden Sie alle Kontakte im Internet (ino@selbsthilfe.at oder http://www.waidhofen-thaya.lknoe.at/fuer-pati- enten/selbsthilfegruppen.html), sowie am SHG- Informationsständer im Eingangsbereich des Landesklinikums oder di- rekt bei der Selbsthilfepartnerin unter der Telefonnummer +43 2842 9004 21160.