UNSERE KLINIKEN

v.l.n.r. Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, Regionalmanager Dipl.Ing. Jürgen Tiefenbacher, stv. Kaufmännische Direktorin Dipl. KH-BW Margit Pröglhöf, Primarius Dr. Wolfgang Grill, Leiterin des Institutes zur beruflichen Integration in Niederösterreich Mag. Irene Wladar und interim. Ärztliche Direktorin Primaria Dr. Susanne Davies freuen sich, die Wanderausstellung „Psychische Erkrankung und Arbeitswelt“ im Landesklinikum Hollabrunn zu präsentieren.

Psychische Erkrankung als Ausstellung

HOLLABRUNN – Am 28. März 2018 wurde in der Aula des Landesklinikums Hollabrunn, Robert-Löffler-Straße 20, 2020 Hollabrunn, die Wanderausstellung „Psychische Erkrankung und Arbeitswelt“ eröffnet.

Seit 25 Jahren besteht das Institut zur beruflichen Integration/ibi NÖ (Trägerorganisation PSZ GmbH) - 2017 feierte diese Organisation ihr 25-jähriges Bestehen. Die Mitarbeiter dieser Institution haben den Auftrag, Menschen mit psychischen bzw. neurologischen Erkrankungen in der Arbeitswelt zu unterstützen.


Anlässlich des 25-jährigen Bestehens entstand die Wanderausstellung „Psychische Erkrankung und Arbeitswelt“ um auf diese Thematik aufmerksam zu machen und um über das Unterstützungsangebot der Arbeitsassistenz möglichst breitge- streut zu informieren. Die Ausstellung informiert zu dieser Thematik, denn: Eine psychische Erkrankung und ein produkti- ves Berufsleben sind kein Widerspruch. Seit Jahren gibt es eine intensive Schnittstelle seitens der sozialpsychiatrischen Abteilung mit der Arbeitsassistenz, es kommt zu Verbindungsdienst-Terminen an der Abteilung des Landesklinikums Hol- labrunn.


„Wir brauchen diese Leistung bei sehr vielen Personen“, so Primarius Dr. Wolfgang Grill, Leiter der sozialpsychiatrischen Abteilung am Landesklinikum Hollabrunn, „selbstverständlich sind auch die Angehörigen immer wieder dabei. Aus per- sönlicher Berufserfahrung der letzten Jahrzehnte weiß ich um die Wichtigkeit und Bedeutung der Arbeitsfrage und der Ta- gesstruktur. Deshalb freut es mich sehr, dass die Zusammenarbeit sehr gut klappt und viele Menschen im Weinviertel da- durch eine Unterstützung finden. Eine Ausstellung zur Information für Besucher sowie Mitarbeiter ist daher eine wunder- bare Sache.“


Die Wahl des Landesklinikums Hollabrunn als temporärer Ausstellungsort für diese Wanderausstellung soll die gute Zu- sammenarbeit und das stets wertschätzende Miteinander zwischen dem Klinikum und der Arbeitsassistenz in den Fokus rücken.


Die Wanderausstellung „Psychische Erkrankung und Arbeitswelt“ wird noch bis 20. April 2018 im Landesklinikum Holla- brunn gezeigt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Exponate zu besichtigen und einen Blick auf die vier prä- sentierten Litfaßsäulen zu werfen.