UNSERE MENSCHEN

(v.l.) DGKP Mag. Elisabeth Klang (Pflegedirektorin), Mag. Franz Huber (Kaufmännischer Direktor), Sabine Neunteufl (Stv. Vorsitzende des Betriebsra- tes LK Horn), Reinhard Waldhör (Betriebsratsvorsitzender LK Horn), Hilde Juricka (Betriebsratssekretariat), Dr. Andreas Reifschneider (Regionalma- nager Waldviertel) und Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Breitenseher (Ärztlicher Direktor)

Waldhör feiert 50er

Horn – Reinhard Waldhör feierte vor einigen Tagen seinen 50. Geburtstag


Der Betriebsratsvorsitzende der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Horn, Reinhard Waldhör ist in den Kreis der 50er eingetreten.

Reinhard Waldhör wurde am 19.9.1968 in Allentsteig geboren, hat hier noch immer seinen Lebensmittelpunkt, ist als Stadtrat in der Kommunalpolitik aktiv und Vater eines Sohnes.

Seine berufliche Laufbahn begann er mit einer Lehre als Bandagist und durch diverse Fort- und Weiterbildungen kam er im Dezember 1988 ins damalige Allgemeine öffentliche Krankenhaus der Stadt Eggenburg als Operationsgehilfe. A- nschließend wechselte er für 3 Jahre nach Wien ins KH Währing. Bald zog es ihn aber wieder zurück ins Waldviertel ins da- malige Krankenhaus Allentsteig. Hier kam er auch erstmals mit der Arbeit des Personalvertreters in Kontakt und war ab 1996 als Betriebsrat tätig. Im Mai 2002 wechselte er dann nach Horn ins Landesklinikum als 2. Betriebsrat, blieb aber auc- h weiter in dieser Funktion in Allentsteig. Als Betriebsratsvorsitzender ist Reinhard Waldhör seit 20. Juni 2005 gewählt und übernahm ab 2016 den Bundesvorsitz der GÖD-Gesundheitsgewerkschaf- t.


Mag. Franz Huber, Kaufmännischer Direktor Landesklinikum Horn-Allentsteig: „Mit Reinhard Waldhör und seinem Team haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen starke Interessensvertretung. Auch wenn manche Punkte und Anliegen durchaus kontroversiell diskutiert werden, gibt es stets ein Bemühen um eine Konsenslösung im Sinne betroffener Mitar- beiter des Hauses. Wir wünschen Reinhard Waldhör weiterhin viel Freude und Schaffenskraft bei seinen verantwortungs- vollen Aufgaben im Haus und darüber hinaus.