IAB & IAS

Schnell & erfolgreich

Vision Run: Teams der NÖ Kliniken und der Holding-Zentrale waren auch heuer wieder am Start.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Uniklinikum St. Pölten

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem LK Melk, die in der unternehmensinternen Kategorie „Klinikum mit der höchsten MitarbeiterInnenbeteiligung“ gewonnen haben, gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern der NÖ La- ndeskliniken-Holding Dipl. KH-BW Helmut Krenn und Dr. Markus Klamminger (vorne Mitte )

Sechzehn Dreier-Run-Teams und zwei Dreier-Walk-Teams aus dem LK Lilienfeld stellten sich der fünf Kilometer langen Strecke rund um den Ratzersdorfer See. Und das äußerst erfolgreich !

Starterinnen und Starter aus dem LK Amstetten

Auch aus dem LK Hainburg waren sportliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Star- t.

Die sportlichen Scheibbserinnen und Scheibbse- r

Alexandra Riedel, MA (Vision-Run-Hauptorganisatorin NÖ Landeskliniken-Holding, Stabsstelle Organisationsent- wicklung) und Franz Kaiblinger (Obmann Sport Vision )

fotos: Robert Herbst, zVg

963 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NÖ Kliniken und der Holding-Zentrale stellten beim Vision Run ihre sportl- iche Leistung unter Beweis. Um wieder möglichst viel Geld für den guten Zweck zu sammeln, sind insgesamt 23 3 Laufteams und 88 Walk-Teams (zu je drei Personen) angetreten und haben die fünf Kilometer lange Strecke rund um den See erfolgreich bewältigt. Damit holte sich die NÖ Landeskliniken-Holding heuer bereits zum fünften Mal i- n Folge den begehrten Vision Award, der an jenes Unternehmen mit den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern verliehen wird.

„Der Vision Run motiviert zu sportlichem Engagement für einen guten Zweck – eine schöne Kombination, die w- ir gerne unterstützen. Auch heuer haben wieder viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitgemacht und wir könne- n uns über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. Die Startgelder hat die NÖ Landeskliniken-Holding übernommen- . Insgesamt konnten wir eine Spende von 9.630 Euro erzielen. Die Spenden ergehen an die Tagesstätte St. Pölten, Versehrtensportverband, Antlas, Verein e.motion und Caritas“, freuen sich der Kaufmännische Geschäftsführe- r Dipl. KH-BW Helmut Krenn und der Medizinische Geschäftsführer Dr. Markus Klamminger.


Wertung Vision Run


Gewinnerinnen und Gewinner aus den NÖ Kliniken :

Schnellstes männliches Laufteam

-Platz 1: Team EPO Lilienfeld: David Satlauer, Oliver Mick,Benedikt Sattler

Schnellstes weibliches Laufteam

-Platz 2: Team „Just for fun Klinikum Amstetten“: Notburga Brandstetter, Gabriele Lehenbauer, Andrea Fink

-Platz 3: Mostviertler Reserve aus dem LK Scheibbs: Elfi Spindelberger, Sonja König, Edith Kraushofer

Schnellstes weibliches Walkteam

-Platz 1: Team „LK Amstetten-Ortho“: Susanne Schwingenschlögl, Johanna Ebner, Petra Skarek

Schnellstes Walkteam mixed

-Platz 2: Team „Power Walker Krems“: Gottfried Kröss, Philipp Reinhold, Doris Steiner-Bochdansky

-Platz 3: Team „BoReKo“ aus dem LK Melk: Monika Kopackova, Barbora Rehorova, Theodor Bokic


Wertung NÖ Landeskliniken-Holding


Auch innerhalb der NÖ Landeskliniken-Holding fand im Anschluss an den Lauf eine interne Siegerehrung statt. Die drei besten Lau- f-Teams und Walk-Teams erhielten einen Pokal für ihre hervorragende Leistung.

Schnellstes weibliches Laufteam

-Team „Just for fun Klinikum Amstetten“: Notburga Brandstetter, Gabriele Lehenbauer, Andrea Fink

Schnellstes männliches Laufteam

-Team EPO Lilienfeld: David Satlauer, Oliver Mick, Benedikt Sattler

Schnellstes Laufteam mixed

-Team „Emergency Runners“ aus dem LK Amstetten: Helmut Mayrhofer, Thomas Gangl, Daniela Mayrhofer

Schnellstes weibliches Walkteam

-Team „LK Amstetten-Ortho“: Susanne Schwingenschlögl, Johanna Ebner, Skarek Petra

Schnellstes Walkteam mixed

-Team „Power Walker Krems“: Gottfried Kröss, Philipp Reinhold, Doris Steiner-Bochdansky

2. Platz Schnellstes Walkteam mixed

-Team „BoReKo“ aus dem LK Melk: Monika Kopackova, Barbora Rehorova, Theodor Bokic


Klinikum mit der höchsten Mitarbeiterbeteiligung im Verhältnis zur Klinikgröße:

-LK Melk

Vision Run


Mehr als ein Firmenlauf: Das Besondere am Vision Run ist der soziale Hintergrund; im Startgeld ist eine Spende von 30 Euro je Team enthalten und wird einer sozialen Partnerorganisation gewidmet. Gesundheits- und Aktivstän- de luden zum Mitmachen ein, es gab Tipps zu Fitness, Sport und Gesundhei- t.

Informationen: www.visionrun.at, www.facebook.com/visionrun.a- t

erschienen in WIR INTERN 05/2018