UNSERE MENSCHEN

Thomas Schmallegger. MSc, LL.M (Stv. des Regionalmanagers), Dr. Andreas Reifschneider (Regionalmanager), OA Dr. Otto Holzer, Mag. Elisabeth Klang (Pflege- direktorin), Mag. Franz Huber (Kaufmännischer Direktor)

Holzer tritt Ruhestand an

HORN. Der Diabetesspezialist und langjährige 1. Oberarzt der Internen Abteilung Dr. Otto Holzer wird nach über 39 Jahren Tätigkeit am Landesklinikum Horn in den Ruhestand verabschiedet.

Geboren am 18.04.1953 in Stockerau, absolvierte OA Holzer sein Medizinstudium in Wien und promovierte 1979. An- schließend war Dr. Holzer im ehem. Krankenhaus Horn zur Ausbildung zum Sekundararzt und begann anschließend seine Facharztausbildung ebenfalls in Horn an der Internen Abteilung. Er erhielt seine Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin im Oktober 1987.


Im März 1992 erfolgte die Ernennung zum 1. Oberarzt der Abteilung Innere Medizin. Dr. Holzer war auch als Lehrer in der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege tätig und hatte die Funktion des stellvertretenden medizi- nisch-wissenschaftlichen Leiters der Krankenpflegeschule inne. 2006 absolvierte Dr. Holzer die Ausbildung im Son- derfach Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen und ist als Diabetesspezialist unbestrittener Fachmann auf die- sem Gebiet.

Mit Ende April 2018 tritt Dr. Holzer seinen Ruhestand nach 39-jähriger Tätigkeit im Klinikum Horn als Facharzt für Inne- re Medizin an.


Mag. Franz Huber (Kaufmännischer Direktor): „Durch sein fast 40-jähriges Wirken an der Abteilung für Innere Medizin hat er diese auf dem Gebiet der Diabetesbehandlung entscheidend mitgeprägt und wurde somit selbst zu einer „Insti- tution“. Sehr viele Patienten werden die oft deutlichen Worte, mit denen Dr. Holzer zu einer notwendigen Lebensstilän- derung mit bewusster Ernährung, mehr Bewegung, weniger Alkohol, nicht Rauchen etc. anregte, nachhaltig in Erinne- rung bleiben. Wir danken ihm für das Engagement, das immer den Patienten und dem Landesklinikum Horn galt und wünschen Herrn Dr. Holzer alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt.“