UNSERE KLINIKEN

v.l.: Interim. Ärztliche Direktorin Prim. Dr. Susanne Davies, stv. Pflegedirektorin HFK DGKP Michaela Rausch, KommR Alexander Smyczko, OP-Assistent Manfred Schmalhofer, Kauf- männischer Direktor Dipl. KH-BW Andreas Mikl, Andreas Scheuer und Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, freuen sich über die erfolgreiche Rezertifizierung.

Die Umwelt im Blick

HOLLABRUNN – Im Februar 2018 erfolgte im Landesklinikum Hollabrunn die erfolgreiche Rezertifizierung nach EN ISO 14001:2015. Die erstmalige Zertifizierung des Umweltmanagement-Systems fand am 2. März 2009 statt, danach fanden in dreijährigen Intervallen die Rezertifizierungen statt.

Das Landesklinikum Hollabrunn betreibt freiwillig seit beinahe einem Jahrzehnt ein aktives Umweltmanagementsystem und hat sich einer freiwilligen Umweltprüfung nach internationalen Normenstandards unterzogen. Die Begutachtung des Umweltmanagementsystems erfolgte durch den externen zugelassenen Umweltauditor KommR Alexander Smyczko der international akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft ESC GmbH. Ein ausführlicher Audit-Bericht bestätigte die Erfül- lung der Normanforderungen sowie die Weiterentwicklung der Umweltstandards am Standort, welche bereits auf einem sehr hohen Level basieren.


Kaufmännischer Direktor Dipl. KH-BW Andreas Mikl betont: „Das Landesklinikum Hollabrunn als öffentliche Einrichtung strebt durch die systematische Bewertung der umweltrelevanten Tätigkeiten ein möglichst ressourcenschonendes Ver- halten hinsichtlich des Versorgungsauftrages an.“


Ein besonderer Schwerpunkt bei der Re-Zertifizierung im Jahr 2018 galt dem Thema Energieeffizienz. Insgesamt sind in der Zielematrix 14 Umweltziele für die Jahre 2017/2018 aufgelistet, ein Großteil davon ist als Maßnahmen im Bereich der Energiewirtschaft definiert. So konnten unter anderem adäquate Maßnahmen zur Reduktion des Energieverbrauches umgesetzt werden, wie beispielsweise die Umstellung der einzelnen Heizungskreise und Lüftungsvorwärmungen auf Strahlpumpentechnologie oder die Energieoptimierung bei PC-Konfigurationen. Durch die Umstellung der Kompresso- ren auf ölfreie Druckluftkompressoren wurde eine Verbesserung in der Wartungslogistik verbunden mit der Reduktion von gefährlichen Abfällen erreicht.


Der unmittelbare Nutzen für das Landesklinikum Hollabrunn ergibt sich durch das Aufzeigen von Potentialen zur Pro- zess- und Kostenoptimierung sowie einer Verbesserung der Arbeitnehmersicherheit durch Standardisierung und syste- matische Steuerung der Abläufe.


Das Umweltmanagementsystem dient den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums als Werkzeug für den be- trieblichen Spitalsalltag und um hinsichtlich umweltschonender Maßnahmen zu sensibilisieren. Es ist ein Instrument, um den Umweltschutz mit Hilfe von gelenkten Prozessen und Abläufen in allen Klinikums-Bereichen zu verankern.