UNSERE KLINIKEN

Gestalteten die feierliche Verabschiedung der lieben Verstorbenen: stehend v.l.: DGKP Manuela Wolfram, DGKP Silvia Hörmann, DGKP Monika Zechmeister, Dipl. Sozialarbeiterin Elisabeth Zeller, Palliativärztin Dr. Elisabeth Atzmüller, Koordinatorin DGKP Helga Urbauer, Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, und Seelsorgerin Monika Sulz; kni- end v.l.: DGKP Sandra Busta und DGKP Birgit Leißer

Würdevolle Abschiedsfeier

HOLLABRUNN – Das Palliativteam des Landesklinikums Hollabrunn lud in Kooperation mit dem Mobilen-Caritas- Hospizteam Hollabrunn auch heuer wieder alle Angehörigen der Palliativpatientinnen und -patienten, welche im vergangenen Jahr verstorben sind, zu einer Verabschiedungsfeier ein.

Bei der Feier im Landesklinikum Hollabrunn mit dem Thema „Der Weg – Symbol für Leben“ hatten alle geladenen Ange- hörige, Verwandte und Freunde der lieben Verstorbenen die Möglichkeit, in einem feierlichen Rahmen Abschied zu neh- men und zu gedenken.


Für diese jährliche Gedenkfeier haben die Mitarbeiterinnen des Palliativteams am Landesklinikum Hollabrunn eigens ei- nen Wegweiser vorbereitet, welcher die verschiedenen Möglichkeiten der Betreuung, d.h. „Hospiz“, „Palliativstation“, „Krankenhaus“ und „zu Hause“, präsentiert. Diese richtungsweisenden Begriffe stehen für die einzelnen Bereiche, die in ihrer Einzigartigkeit individuell auf die Bedürfnisse der Palliativpatientinnen und -patienten abgestimmt sind, um diesen eine bestmögliche Versorgung und Betreuung zu ermöglichen.


„Gemeinsam wurde bei der Feier der lieben Verstorbenen gedacht“, so Palliativärztin Dr. Elisabeth Atzmüller, „die musi- kalische Begleitung übernahmen dankenswerterweise in bereits bewährter Tradition die Sängerinnen und Sänger des Palliativ-Gospel-Chores Hollabrunn.“


In Memoriam der lieben Verstorbenen waren die Angehörigen eingeladen, eine Blume zur Gedenkfeier mitzubringen. Überdies bekamen die Trauernden als trostspendendes Abschiedsritual einen Stein mit Namen und Sterbedatum der verstorbenen Palliativpatientinnen und -patienten vom Palliativteam überreicht. Die Gäste hatten weiters die Möglichkeit, in einem Gedenkbuch noch persönliche Gedanken einzutragen.


Ein gemütliches Beisammensein im festlich dekorierten Speisesaal des Landesklinikums Hollabrunn rundete den Nach- mittag ab.


Niemand kann Deinen Weg für Dich gehen,

denn dies ist Dein Weg, den Du gehen musst.

Doch können Dich hierbei Arme stützen,

Gedanken begleiten und manchmal Hände tragen.

(Bärbel Kehrer-Kremer)