UNSERE KLINIKEN

(v.l.) Monika Pracher, Barbara Karlich, Ass. Dr. Petra Flasch, Prim. Dr. Karin Köhrer, MSc, MBA, Leiterin Labor und Irene Handler, MBA

Labor zertifiziert

WIENER NEUSTADT. Die Freude im Zentrallabor des Landesklinikums war groß, als die Zertifikate zum bestan- denen Audit nach ISO 9001:2015 (inklusive den Forderungen nach  ISO  15189)  an die  Leiterin  Prim.  Dr.  Karin Köhrer  und  ihr  Team  überreicht wurden.

„Das  bestandene  Audit  im  Fachbereich  spezielle  klinische  Chemie  und  molekulare Diagnostik  des  Zentrallabors der  Thermenregion  ist  dem  großen  Einsatz  aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Bereich zu verdanken!“, freut sich die Vorständin.

„Es ist aber nicht nur ein großer Erfolg, sondern auch eine verbindliche Arbeitsvorgabe für die Zukunft“, so Köhrer wei- ter.


Ziel ist, sowohl für Patientinnen und Patienten als auch für zuweisende Ärztinnen und Ärzte Laborleistungen von höchs- ter Qualität bereitzustellen. Denn nur so können behandelnde Ärztinnen und Ärzte in Diagnostik und Beurteilung des Behandlungsverlaufes optimal unterstützt werden.

Die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 (inklusive den Forderungen nach ISO 15189) ist ein Qualitätsmanagementsys- tem, das Zuständigkeiten und Abläufe sämtlicher Tätigkeiten im Labor regelt und die täglichen Abläufe nicht nur dar- stellt, sondern kontinuierlich verbessert. Dabei werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Qualitätsverantwor- tung miteinbezogen und tragen so zur ständigen Weiterentwicklung und Verbesserung im Fachbereich klinische Che- mie und molekulare Diagnostik bei.