UNSERE KLINIKEN

LH-Stv. Stephan Pernkopf und Abgeordneter zum NÖ Landtag Bürgermeister Jürgen Maier

Dislozierte Tagesklinik geplant

Dem starken Patientenzustrom und der Leistungssteigerung an der Augenabteilung des Landesklinikums Horn wird Rechnung getragen. Im Landesklinikum Gmünd wird eine dislozierte Tagesklinik für Operationen des Grauen Stars (Cataract) eingerichtet.

Die geplanten Leistungszahlen lassen etwa 1000 zusätzliche Cataract-Operationen für das Jahr 2018 erwarten. Aus die- sem Grund und um dem stark gestiegenen Patientenzustrom an der Augenabteilung des Landesklinikums Horn ge- recht zu werden, plant das Landesklinikum Horn nun, einen Teil seiner Cataract-Operationen an einer dislozierten Ta- gesklinik, die sich im Klinikum Gmünd befinden wird, durchzuführen. Die Leitung der Tagesklinik wird dem Primar der Horner Augenabteilung, Prim. Dr. Andreas Kölbl, obliegen. 200 der geplanten Cataract-Eingriffe sollen im kommenden Jahr im Landesklinikum Gmünd durch bewährte Mediziner aus der bestehenden Ärztemannschaft durchgeführt wer- den.


Diese Maßnahme erlaubt es den Patienten aus dem oberen Waldviertel, näher an ihrem Wohnort versorgt zu werden, sofern es die medizinische Indikation erlaubt. Kompliziertere Fälle werden auch in Zukunft nach Horn überwiesen wer- den. „Mit diesem Plan reagieren wir auf die massiv gestiegenen Wartezeiten auf Cataract-Operationen an der Augenab- teilung des Landesklinikums Horn und erreichen dadurch, dass die Patienten aus dem oberen Waldviertel eine Opti- mierung ihrer Weg- und Wartezeiten erfahren, so LHSTV Stephan Pernkopf. „Das ist ein wesentlicher Vorteil für die Pa- tienten in der wohnortnahen Versorgung,“ freut sich auch Abgeordneter zum NÖ Landtag und Bürgermeister von Horn Jürgen Maier.


Die Vorarbeiten zur Errichtung der dislozierten Tagesklinik im Landesklinikum Gmünd starten mit Beginn 2018.