UNSERE KLINIKEN

Der stv. Kaufm. Direktor Anton Schragl (rechts) dankt seinem Team für das Engagement bei den intensiven Vorbereitungen. v.l.n.r. In der Telefonzentrale - Techni- scher Leiter Herbert Halbertschlager und sein Mitarbeiter Erwin Schmid, Gerald Hofmarcher seitens der IKT und stv. Kfm. Direktor Anton Schragl.

Neue Telefonanlage

Im Landesklinikum Scheibbs wurde am 22. November 2017 eine komplett neue Telefonanlage in Betrieb genommen. Damit verbunden ist auch eine Änderung des Rufnummernplans und sämtlicher Durchwahlen.

Mehr als ausgedient hat die bestehende Telefonanlage im LK Scheibbs, die mit einem Alter von etwa 18 Jahren für eine neue Anlage ihren Platz räumen muss. Der Tausch der Telefonanlage ist nicht nur mit neuen, moderneren Endgeräten (240 Schnurlostelefone und 170 Standtelefone) für die Anwender verbunden, sondern bietet hohen Komfort durch zu- sätzliche Funktionen. So können zum Beispiel NÖ-Kliniken, die sich auch schon im neuen System befinden, quasi als Nebenstelle angewählt werden.

Zwei mit der Telefonanlage verbundene Alarmserver verwalten die Brand-, Gebäudeleittechnik- und medizinische Alarme sowie den neuen Eskalationsalarm und senden entsprechende Warnsignale an die Schnurlostelefone aus. Die Alarmserver sind dem Stand der Technik entsprechend redundant zwecks Ausfallssicherheit ausgeführt.


Auch der Rufnummernplan ist mittlerweile durch wachsende Strukturen an seine Grenzen gelangt und wird von 4-stel- ligen Durchwahlen auf 5-stellige Durchwahlen aufgestockt. Dadurch kann wieder eine nachvollziehbare Struktur bei der Nummernvergabe und ein geordneter Rufnummernplan sichergestellt werden. Unter Berücksichtigung der Patien- tentelefone in den Krankenzimmern, Fax-Durchwahlen und sämtliche Tür- und Schrankenanlagen sind insgesamt 670 Rufnummern von der Änderung betroffen und werden laufend von der Technik des Landesklinikums gewartet.


Bei der Erreichbarkeit des Klinikums unter der Nummer 07482/9004 gibt es keine Änderung.