UNSERE KLINIKEN

Mag. Dr. Bernhard Kadlec, Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum St. Pölten mit den  Ferialpraktikantinnen und  –praktikanten  Sabrina  Schweighofer,  Michael  Wagner, Tatjana Richter, Irem Celep, Sarah Vorlaufer, Tobias Weiser, Michael Aufreiter, Deniz Erdogan, Marcell Knoll,  Johannes Skopeck, Mario Janda, Martyna  Mackiewicz,  Mi- chael Seidl,  Michelle  Schlager,  Celine  Raninger,  Heithem  Dhib,  Paula  Fischer,  David  Pinz, Deborah Hörlein, Al- bin Pllana und Paul Donninger

Wertvolle Berufserfahrung sammeln

ST. PÖLTEN -   Auch dieses Jahr dürfen Ferialpraktikantinnen und -praktikanten Praxisluft am Universitätsklinikum St. Pölten schnuppern und so wertvolle Einblicke gewinnen und Erfahrungen für ihr weiteres Berufsleben sammeln.

Wie jedes Jahr bietet das Universitätsklinikum St. Pölten jungen Menschen die Möglichkeit, im Rahmen eines Ferial- praktikums während der Sommerferien wertvolle Berufserfahrung zu sammeln. Dabei können heuer rund 40 Praktikan- tinnen und Praktikanten in den verschiedensten Bereichen ihr Interesse und Engagement unter Beweis stellen. Ob in der Klinikumsküche, in Abteilungssekretariaten, bei der Betriebstechnik, der Apotheke, der Finanzbuchhaltung,  der Personalabteilung  oder  im  Logistikzentrum  St.  Pölten  –  ein Praktikum am Universitätsklinikum St. Pölten bereitet optimal auf das weitere Berufsleben vor und ist Orientierungshilfe für die weitere Berufswahl.


„Auch in der Lehrlingsausbildung und in der Vergabe von Praktikumsplätzen nehmen die NÖ Landes- und Universi- tätskliniken ihre Rolle als wichtige Arbeitgeber Niederösterreichs wahr“, freut sich LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pern- kopf über das große Engagement.


„Das Praktikum am Universitätsklinikum St. Pölten bietet jungen Menschen die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Aufgabenfelder kennen zu lernen. Die Vielfalt der Einsatzgebiete begeistert unsere Praktikantinnen und Praktikanten dabei immer wieder. Besonders wichtig ist es uns auch, die Ausrichtung aller Aufgaben auf die speziellen Anforderun- gen des Klinikums zu vermitteln. Von der Küche bis zu administrativen Tätigkeiten richtet sich unsere Organisation an den Patientinnen und Patienten aus. Das ist auch für Ferialpraktikanten oft besonders fordernd und gleichzeitig ein gu- tes Rüstzeug für die weitere Berufsausbildung – Spitzenmedizin  ist  Teammedizin“,  betont  Mag.  Dr.  Bernhard  Kad- lec,  Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum St. Pölten.