KOMMUNIKATION

KOMM zu uns!

Kampagnen, Videoprojekte, Social Media: Das Kommunikationsteam bietet viele Services an.





Das Team der Kommunikation der LGA: (v.l. vorne) KOMM-Vize-leiterin Cornelia Bunkrad, Creative Director Christa Bayer, Chefin vom Dienst Julia Teufner, (hinten) Sekretärin Brigitte Goll, KOMM- Leiter Matthias Hofer und Online- Head Jürgen Zahrl


Paul Sieberer und sein Team entwickelten kindgerechte Hörspiele zum Coronavirus:

„Im Auftrag und in Kooperation mit der Landesgesundheitsagentur ist es hervorragend gelungen, rasch und unkompliziert eine Kurzgeschichten-Serie zu produzieren, die unseren Jüngsten ein bisschen Licht in die Corona-Finsternis bringen konnte. Die gran- diosen, einfühlsamen Zeichnungen von Reinhold Prandl unterstreichen und ergänzen die Geschichten und vermitteln einen ganz wichtigen Eindruck: Lea und Leo meistern die Herausforderungen dieser Tage und blicken zuversichtlich in die Zukunft. In ‚Normal- Zeiten‘ haben wir pro Jahr Live-Kontakt zu 20.000 Kindern in Niederösterreich. Deshalb wissen wir, dass der Hase Leo und seine Freunde einen hohen Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad haben. Leo ist klug, aber nie bevormundend. Leo hat Zivilcourage und steht für und hinter allem, was für ein gesundes, verantwortungsvolles Miteinander steht. Als Texter und langjähriger kreativer Be- gleiter von Leo bin ich stolz, einen Beitrag zum großartigen Service der LGA zu leisten.“


Kräuterpfarrer Benedikt gibt auf der Facebook-Seite der NÖ Landesgesundheitsagentur heilsame Tipps:

„Die Coronakrise hat uns alle viel an Disziplin und Geduld gekostet. Und wir sind einmal mehr auf uns selbst bzw. auf das zurückgeworfen, was unser Leben gesund und wertvoll bleiben lässt. Für mich ist das ein Grund, die Grünkraft der Natur (ein Begriff, den vor allem Hildegard von Bingen verwendet hat) ins Bewusstsein zu rücken. Ein einfacher Lebensstil, der vor allem mit dem zurechtkommt, was rund um uns da ist und auch wächst, ist für mich der Schlüssel, der hoffentlich die Tür für eine gute Zukunft aufsperrt. Ich bin sehr dankbar, dass ich im Rahmen der NÖ Landesgesundheitsagentur die Möglichkeit habe, auf eine gewisse Weise diese Hoffnung zu wecken, zu nähren und auch weiterzu- geben. Die konkreten Tipps und die dazugehörigen Pflanzen sollen die Grundlage liefern, auf der vielleicht auch eine gesunde Hoffnung ge- deihen kann. Ich freue mich, dass wir zusammen (als Team) etwas für die Menschen in unserem Land weiterbringen können. Und dass auch die Schöpfung in unserer Heimat nicht zu kurz kommt!“

Ing. Markus Schuller, BA, IT-Spezialist der LGA, war federführend in den Aufbau der App „LGA update“ eingebunden:

„Entscheidender Teil der Krisenkommunikation ist, die Belegschaft einfach, rasch und regelmäßig zu informieren. Dies ist am besten über eine Smartphone-App zu realisieren, aber mit der aktuell im Einsatz befindlichen Software haben wir nur begrenzte Möglichkeiten vorgefun- den. Daher setzen wir auf eine modular aufgebaute Anwendung, die sich nahtlos in die vorhandene IT-Landschaft integrieren lässt. Die tech- nisch modern entwickelte App bietet eine einfache intuitive Bedienung. Wir hätten nicht gedacht, in so wenigen Tagen die komplette ‚LGA up- date‘-Plattform zu integrieren, mit Inhalten zu befüllen und den technischen Zugriff für 27.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzurichten. So ein Projekt nimmt normalerweise mehrere Monate in Anspruch. Die IKT sieht hier eine technisch-innovative positive Entwicklung, welche in Rekordzeit durch hervorragende Zusammenarbeit und viel Engagement unterschiedlicher Abteilungen entstanden ist. Die Statistiken zeigen, dass die App bereits von vielen intensiv genutzt wird. Beste Voraussetzungen, hier anzuschließen und die Belegschaft in Zukunft noch mehr mittels Social-Intranet-Funktionen interaktiv einzubinden.“

Mit der Gründung der NÖ Landesgesundheitsagentur, der damit verbundenen Weiterentwicklung des Gesundheitssystems in NÖ und dem Grundsatz „Gesund und gepflegt. Ein Leben lang.“ hat sich auch die Kommunikation der Landesgesundheitsagentur (LGA) völlig neu aufgestellt. Eine breit angelegte Social-Media-Strategie und Newsroom-orientierte Arbeitsweise prägen ab sofort das Bild im neuen Ressort „KOMM“. Die gewählte Bezeichnung kommt nicht von ungefähr: „Kommunikation ist in erster Linie Angebot“, sagt KOMM-Leiter Matthias Hofer. „Wir verstehen uns als Service-Drehscheibe für alle Bereiche der LGA. Mein Appell ist klar: Kommt‘s zu uns, versuchen wir gemeinsam die kommunikativ beste Lösung für eure Aufgabenstellungen zu finden.“

Das Spektrum der Services ist breit: von der Planung der Kommunikation, über die Unterstützung bei Videoprojekten, dem Erstellen von Social-Media-Beiträgen, der Hilfestellung bei Designfragen, beim Setzen von Marketingmaßnahmen aller Art bis hin zur klassischen Medienarbeit. Der Fokus liegt dabei ganz stark auf Inhouse-Produktionen. Egal ob Design, Film, Animation, Text oder Bild – in der KOMM kümmern sich Spezialisten darum. „Das Zauberwort bei uns lautet ,Team‘. Ich freue mich sehr, mit ei- ner solchen Profi-Mannschaft umfangreiche, schnelle und zielgruppenorientierte Kommunikation um- setzen zu dürfen“, sagt KOMM-Vizeleiterin Cornelia Bunkrad. Christa Bayer als Creative Director, Che- fin vom Dienst Julia Teufner und der versierte Video-Journalist Jürgen Zahrl, der als Online-Head fun- giert, komplettieren das Team. Brigitte Goll ist als Sekretärin seit vielen Jahren im Unternehmen be- schäftigt und kümmert sich um alle administrativen und organisatorischen Aufgaben.

Gerade in der aktuellen Krisensituation rund um Covid-19 hat sich die neue Strategie bewährt. Mit dem Facebook- und Instagram-Auftritt der LGA ist es einerseits gelungen, die Leistungen der Belegschaft in den Kliniken und Pflegezentren mit der Kampagne #noehelden hervorzuheben und andererseits, die Bevölkerung umfassend mit Fakten aus erster Hand zu versorgen. „Gemeinsam mit Paul Sieberer ha- ben wir mit Hörspielen unserer beiden Hasen-Maskottchen Lea und Leo das Thema Corona kindge- recht aufbereitet. Video-Tipps von Kräuterpfarrer Benedikt haben sich an die ältere Generation ge- wandt“, sagt Matthias Hofer.

Für eine umfassende Information aller Kolleginnen und Kollegen in den Kliniken und Pflegezentren wurde gemeinsam mit den IT-Spezialisten der LGA die App „LGA update“ entwickelt. Sie ist via Desk- top (update.noe-lga.at) und als App-Variante (Apple- und Google-Store) abrufbar. Darin finden sich lau- fend aktualisierte Daten, verschiedene (Video-)Manuals oder FAQs zu rechtlichen, medizinischen und personaltechnischen Fragen. „LGA update“ soll außerdem die Basis für die künftige Social-Intranet-Lö- sung der Agentur bilden.

erschienen in WIR INTERN 03/2020