CONTROLLING

Stabsstelle  Controlling neu aufgesetzt

Das LK Baden-Mödling ist Pilothaus für die Umsetzung der neu geschaffenen Leitungsposition.

Der schnelle Blick auf das I-Pad gibt Sicherheit: Mitarbeiter von 144 Notruf NÖ testen den Akutversorgungsnachweis.

foto: NLK Filzwieser

Als Stabsstelle der gesamten Klinikleitung wurde im Landesklinikum Baden-Mödling das Controlling neu positio- niert. Mag. Alexander Krepcik, MBA, leitet diese neue Stabsstelle. Durch seine neunjährige Erfahrung als Prozess- manager in Baden-Mödling bringt er viele Kenntnisse über die innerbetrieblichen Strukturen und Abläufe mit und ist auch von seiner Ausbildung her bestens geeignet: Nach dem Studium und einem MBA im Gesundheitsmanage- ment war er in der Unternehmensberatung im Bereich Prozess- und Strategiemanagement tätig. In seiner neuen Funktion als Controller sieht sich Krepcik als Hauptansprechpartner für alle am Controlling-Prozess beteiligten Ak- teure. Er gewährleistet eine zielgerichtete Steuerung des Klinikums mit Zahlen, Daten und Fakten.


Künftige Aufgaben

Krepcik freut sich auf seine neuen Herausforderungen. Dazu zählen die Erstellung der Monats- und Quartalsberich- te, die Durchführung von Abteilungsgesprächen hinsichtlich Leistungs-, Personal- und Kostenentwicklung oder die Unterstützung bei der Entscheidungsfindung durch Methodenkompetenz und Daten-Analysen. Hauptfokus in den nächsten Monaten hat für Krepcik auch das Leiten und Mitarbeiten beim jährlichen Budgetierungsprozess.

Bei der Erfüllung seiner Aufgaben sieht er sich mit den in den letzten Jahren stetig weiterentwickelten Controlling- Instrumenten bestens gerüstet. „Als sehr hilfreiche und mächtige Werkzeuge im Controlling sehe ich das MIS und das Ad-hoc-Reporting. Insbesondere die Funktionalitäten des MIS erleichtern die Planung und Steuerung, da es auch als Standardberichtsportal für alle Führungskräfte im Haus eingesetzt werden kann. Damit schafft es ein ge- meinsames Bild und Transparenz in einer komplexen Materie,“ berichtet Krepcik.


Positive Resonanz

In der Holding-Zentrale bewerten die Zuständigen die neue Stabsstelle sehr positiv: Mag. Gert Kovarik, Leiter der Abteilung Finanzen und Controlling und sein Stellvertreter MMag. Dr. Johann Plocek, sehen Controlling „als integra- len Bestandteil der Unternehmensführung und somit als wesentliche Managementaufgabe. Die zeitgemäße Organi- sation des Controllings in Form einer Stabsstelle der kollegialen Führung stellt somit als deren Serviceeinheit die interdisziplinäre Steuerung des Unternehmens sicher. Mit der Schaffung einer entsprechend bewerteten Leitungs- funktion konnte das Konzept auch attraktiv für die Controller umgesetzt werden.“

erschienen in WIR INTERN 03/2019