UNSERE KLINIKEN

(v.l.) Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Breitenseher (Ärztlicher Direktor), Mag. Franz Huber (Kaufmännischer Direktor), Univ. Lektor OA Dr. Michael Peintinger, Mag. Dir. Elisabeth Klang

Start für klinische Ethikberatung

HORN – Die Behandlung der Patientinnen und Patienten im Klinikum Horn erfolgt nach ethischen Grundsätzen – ab so- fort wird ein interdisziplinäres Team beratend zur Verfügung stehen

Am 26.September erfolgte der Kick Off zur klinischen Ethikberatung im Landesklinikum Horn. Sehr oft sind Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonal oder Therapeutinnen und Therapeuten mit Fällen konfrontiert, die nicht nach den üblichen medizinischen Guidelines oder allgemeinen Standards zu entscheiden sind. Patientenwille, soziale Aspekte, Lebenser- fahrung sowie besondere Lebenseindrücke stehen sehr oft in Abwägung mit den zu erwartenden Erfolgen der Be- handlung und dem weiteren Verlauf von Erkrankungen.


All dies macht es manchmal notwendig, dass die behandelnden Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonen und Therapeu- tinnen und Therapeuten sich Unterstützung in der Entscheidungsfindung holen. Ein interdisziplinäres Team versucht alle bekannten Aspekte transparent abzuwägen und zu einer Empfehlung zu kommen, die im Kontext mit dem Patien- tenwillen dann die weitere Behandlung festlegen soll.


Klinische Ethikberatung ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal eines Klinikums. Zur Kick Off Veranstaltung wurde Univ. Lektor OA Dr. Peintinger, der führende Medizinethiker Österreichs, der auch die Mitglieder des Teams geschult hat, eingeladen. Univ.-Prof. Prim. Dr. Martin Breitenseher, der ärztliche Direktor, zeigte sich begeistert von der zahlreichen Teilnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums bei der Veranstaltung: „Das große Interesse der Mitarbei- terinnen und Mitarbeiter zeigt, wie wichtig dieses Thema bei der täglichen Arbeit in einem Klinikum ist. Durch die Un- terstützung der klinischen Ethikberatung wird noch mehr zur Qualitätssicherung zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten beigetragen.“