UNSERE KLINIKEN

(v.l.) Direktor Günter Steindl, Obmann-Stv. KR Michael Pap, Karin Rosenstingl, MBA, Selbsthilfepartnerin DGKP Brigit- te Hartmann, Kaufmännische Direktorin Dipl. KH-BW Margit Pröglhöf, GF wHR Mag. Elfriede Riesinger, LAbg. Dr. Mar- tin Michalitsch und Vorstandsvorsitzender Dipl. KH-BW Ronald Söllner

Zertifikat für LK Hollabrunn

HOLLABRUNN – Das Gütesiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ stellt den zwischenmenschlichen Faktor in den Mittelpunkt und betont die wertschätzende Haltung zwischen Klinikum und Selbsthilfegruppen. Am 11. November 2019 fand die erfolgreiche Rezertifizierung statt, bei der das Landesklinikum Hollabrunn zum wiederholten Male diesen Qualitätsausweis für die gute Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen erhielt.

Bei dem vorangegangenen Rezertifizierungs-Verfahren wurde von den Kooperationspartnern NÖ Landeskliniken-Hol- ding, dem NÖ Gesundheits- und Sozialfonds und dem Dachverband der NÖ Selbsthilfegruppen überprüft, ob die Ein- haltung der erforderlichen Qualitätskriterien im Landesklinikum Hollabrunn erfolgte.


Kaufmännische Direktorin Dipl. KH-BW Margit Pröglhöf nahm nach dem positiven Abschluss der Überprüfung gemein- sam mit Entlassungsmanagerin und Selbsthilfepartnerin DGKP Brigitte Hartmann die Auszeichnung entgegen: „Es freut uns sehr, dass wir das Qualitätssiegel zum wiederholten Mal erhalten haben, denn es ist Bestätigung dafür, dass die Zusammenarbeit zwischen Selbsthilfe und Krankenhaus zum Nutzen aller Beteiligten gestaltet wird. Mit der Rezerti- fizierung wird das Bemühen seitens des Klinikums in den Vordergrund gerückt und ausgezeichnet.“


Die Selbsthilfegruppen im Landesklinikum Hollabrunn bieten den Patientinnen und Patienten Hilfestellung bei der Be- wältigung der jeweiligen Erkrankung an, überdies profitieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Hollabrunn vom umfangreichen Erfahrungswissen der Selbsthilfegruppen-Mitglieder. Durch die intensive Zusammenar- beit mit dem Klinikum gewinnen die Selbsthilfegruppen Aufwertung, Anerkennung und Stärkung.


Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, betont: „Unsere beiden Selbsthilfepartnerinnen im Klinikum sind die zentrale Drehscheibe zwischen Patientinnen bzw. Patienten, dem Krankenhauspersonal und den Selbsthilfe- gruppen. Durch eine gemeinsame, kooperative Tätigkeit gelingt es wunderbar, dass Kliniken und Selbsthilfegruppen durch den gegenseitigen Erfahrungsaustausch voneinander lernen.“


Selbsthilfegruppen bieten bei Gruppenabenden Hilfestellung für Angehörige, Patientinnen und Patienten bei der Be- wältigung ihrer Erkrankungen. Das Gütesiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ bestätigt, dass die Zusammenar- beit mit den Selbsthilfegruppen in den NÖ Kliniken gelebte Praxis ist.