UNSERE KLINIKEN

Im Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf wurde die Tagesklinik und Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik nun eröffnet. Am Bild: (v.l.) Kaufmännische Direktorin Jutta Stöger, MSc, Prim. Assoc. Prof. Dr. Paulus Hochgatterer, Regionalmanager-Stv. Andrea Dankelmaier, MA, Pflegedirektor-Stv. DGKP Gabriele Rudorfer, akad. PD, leitende Oberärztin Dr. Verena Halb und Ärztlicher Direktor Dr. Christian Cebulla

LK Mistelbach-Gänserndorf: Tagesklinik in Vollbetrieb

MISTELBACH –  Die Tagesklinik und Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik am Landesklini- kum Mistelbach-Gänserndorf ist seit Juni nun in Vollbetrieb.

Diese Abteilung wird fachlich von der Klinischen Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Tulln unter Prim. Assoc. Prof. Dr. Paulus Hochgatterer  mitbetreut,  die  für  die  kinder-  und  ju- gendpsychiatrische  Versorgung  der Bezirke Tulln, Krems Stadt/Land, Hollabrunn, Korneuburg, Mistelbach, Gänsern- dorf und Wien-Umgebung  (Gerasdorf,  Klosterneuburg  und  Purkersdorf)  zuständig  ist.  Die  nun eröffnete Tageskli- nik und Ambulanz unter der Leitung von Oberärztin Dr. Verena Halb wird zum überwiegenden Teil für die Bewohner der Bezirke Mistelbach und Gänserndorf zur Verfügung stehen. Das Angebot der kinder- und jugendpsychiatrischen Ta- gesklinik am Klinikum Mistelbach-Gänserndorf wird einen neuen und nicht zu unterschätzenden Teil des Versorgungs- konzeptes darstellen. Eine enge Kooperation mit der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Landesklinikum entsteht nicht nur durch die örtliche Einbindung in das Familienzentrum.


„Die Tagesklinik und die Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik sind eine wichtige Erweite- rung des Leistungsspektrums des Landesklinikums Mistelbach- Gänserndorf. Damit ist auch ein auf individuelle Be- dürfnisse zugeschnittenes, spezifisches Behandlungsangebot für Kinder und Jugendliche mit seelischen Erkrankun- gen gegeben. Behandelt werden können hier Somatoforme Störungen (Psychische Erkrankungen mit unklaren körper- lichen Symptomen), Zwangserkrankungen, Angststörungen, emotionale Störungen und viele weitere psychiatrische Er- krankungen. Das neue Angebot  soll Kindern und ihren Eltern professionelle Unterstützung und Hilfe in schwierigen Le- benssituationen bieten“, erklärt auch LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.



In  der  Tagesklinik  werden  die  jungen  PatientInnen  von  Montag  bis  Freitag  regelmäßig betreut. Vormittags findet Unterricht an der Klinikschule statt, nachmittags die Therapien. Das Behandlungsteam besteht aus ErgotherapeutIn- nen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, Pflegekräften, SozialpädagogInnen sowie FachärztInnen und dem Sekretari- at. Ergänzend hilft die Ambulanz bei der Ersteinschätzung und Diagnostik sowie der entsprechenden Zuweisung zu den passenden Therapiemöglichkeiten. Die telefonische Voranmeldung für die Ambulanz ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis

12:00 Uhr möglich. Großer Wert wird auf die Einbeziehung der Angehörigen, vor allem der Eltern, sowie des Betreu- ungsumfeldes der Kinder und Jugendlichen gelegt.


Das tagesklinische Angebot ist jedoch kein Angebot für PatientInnen, die einen stationären Aufenthalt an einer psych- iatrischen Akutstation benötigen, das heißt, dass für Notfälle wie bisher die Klinische Abteilung für Kinder- und Jugend- psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Tulln zuständig ist.



KONTAKT:


Tagesklinik und Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik


Telefon:          02572/9004-12960


Fax:                02572/9004- 49238


E-Mail:  kjpp@mistelbach.lknoe.at