PATIENTENBEFRAGUNG

Hervorragendes Zeugnis

93,77 von 100 möglichen Punkten bekamen die NÖ Kliniken bei der Patientenbefragung.

LK Hollabrunn: Die Geburtenabteilung ist die am besten bewertete Station in der Kategorie Kliniken unter 300 Bet- ten (v.l.): Geschäftsführer Personal und Organisation Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und STL Hebamme Ursula Eckhardt, MSc.

LK Neunkirchen: Gratulation dem Team der Psychiatrische Station 2 zur besten akutpsychiatrischen Station (v.l.): Geschäftsführer Personal und Organisation der NÖ Landeskliniken-Holding Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, Stati- onsleitung DPGKP Beate Steiner, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, DPGKP Doris Schmidt, DPGKP Martina Brünner und OA Dr. Jörg Heyny.

LK Scheibbs: In der Kategorie Klinikum < 300 Betten holte sich die Interne Station 6 den ersten Platz in der Zufrie- denheitsskala (v.l.): Geschäftsführer Personal und Organisation Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, DGKP Veronika Im- ler (Station 6), Dr. Stephan Pernkopf, DGKP Carina Weiß, BSc (Qualitätsmanagementbeauftragte, Station 6), Prim. Dr. Karl Moyses (Abteilungsleiter Interne), DGKP Martha Schindelegger (Station 6) und OA Dr. Rudolf Paumann (Facharzt Interne).

UK St. Pölten: Die Klinische Abteilung für Neurochirurgie, Station 1 wurde als beste neurochirurgische Station in ganz Niederösterreich ausgezeichnet: Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler (Geschäftsführer Personal und Organisation der NÖ Landeskliniken-Holding), Christa Peya, MSc (Bereichsleitung am Universitätsklinikum St. Pölten), LH-Stell- vertreter Dr. Stephan Pernkopf, SL DGKP Karl Kolm, BSc, Prim. Univ.-Prof. Dr. Karl Ungersböck (beide Klinische Abteilung für Neurochirurgie) und Mag. Dr. Bernhard Kadlec (Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum St. Pölten)

LK Gmünd: Die Abteilung Remobilisation/Nachsorge wurde zum zweiten Mal in Folge als beste Station ihres Fach- bereiches ausgezeichnet (v.l.): Geschäftsführer Personal und Organisation der NÖ Landeskliniken-Holding Mag. Mag.(FH) Konrad Kogler, Mag. Michael Röck, Bsc, Qualitätsmanager im LK Gmünd, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, DGKP Claudia Frank, Stationsleiterin Remobilisation/Nachsorge, Prim. Dr. Peter Kellner, Abteilungsvor- stand Remobilisation/Nachsorge und Prim. Dr. Michael Böhm, Ärztlicher Standortleiter des LK Gmünd.

foto: DI Robert Alexander Herbst/Point of View

Bei der Patientenbefragung 2018 füllten von September bis November 30.270 Patientinnen und Patienten die Fra- gebögen aus – das ist Feedback aus 25 Standorten, 240 Stationen und 18 Fächern und betrifft jeweils das gesamte Klinikum – vom Empfang bis zur medizinischen Leistung, von der Freundlichkeit des gesamten Teams bis zur Be- treuung in den Nächten, von der Reinheit der Zimmer bis zum Geschmack der Speisen. Durchschnittliches Ergeb- nis: 93,77 von 100 möglichen Punkten – um 1,5 Punkte mehr als im Vorjahr.


Standortgarantie bleibt

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf freut sich besonders über diese Steigerung und über das hervorragende Ab- schneiden der Pflegekräfte und Ärztinnen und Ärzte. Dass Qualität nicht von der Größe abhänge, zeigten die guten Werte gerade für die kleinen Häuser, meinte er und unterstrich: „Gemeinsam mit Landeshauptfrau Johanna Mikl- Leitner stehe ich für die beste regionale Gesundheitsversorgung und zu Kliniken in allen Regionen. Ein Zusperren von Kliniken unter 300 Betten lehnen wir zutiefst ab. Davon betroffen wären insgesamt 80.000 stationäre und 350.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Niederösterreich steht weiter zu seiner Standortgarantie.“


Weniger Beschwerden

Patientenanwalt Gerald Bachinger arbeitet seit vielen Jahren intensiv mit der Landeskliniken-Holding zusammen. Er sagte: „Die Kliniken in Niederösterreich sind gut aufgestellt.“ Flankierend zu den Patientenbefragungen und den Ombudsstellen in den Krankenanstalten sei die Patientenanwaltschaft tätig. Ihre Fälle seien zwar von 320 im Jahr 1996 auf 1.969 im Vorjahr gestiegen, im Bereich der NÖ Kliniken aber hätten sie von 2017 auf 2018 um fast zehn Prozent abgenommen.

In den folgenden Kategorien wurden Urkunden vergeben (Sie finden hier aus jeder der fünf Gesundheitsregionen ein Foto):

-Die am besten bewertete Station pro Fach

-Holdingweit die drei am besten bewerteten Stationen (Kategorie Akutkrankenhäuser)

-Holdingweit die drei am besten bewerteten Stationen (Kategorie Sonderkrankenanstalten)

-Die zwei am besten bewerteten Kliniken (Sonderkrankenanstalten)

-Die drei am besten bewerteten Kliniken über 300 Betten

-Die drei am besten bewerteten Kliniken unter 300 Betten

-Bester Rücklauf in einer Sonderkrankenanstalt

-Bester Rücklauf in einem Akutkrankenhaus


Für Verbesserungen nutzen

Die Ergebnisse werden mit den Teams der einzelnen Abteilungen und Stationen im Detail besprochen. Daraus ha- ben sich über die Jahre schon zahlreiche Verbesserungen in den Kliniken ergeben: Abläufe wurden verbessert, an der Einrichtung der Krankenzimmer gearbeitet und vieles mehr. Daraus resultieren bei der nächsten

Befragung die hervorragenden Werte.



erschienen in WIR INTERN 03/2019