UNSERE KLINIKEN

Am Medizinischen Zentrum Gänserndorf wird von 4. bis 18. November ein neues, volldigitalisiertes Röntgengerät in- stalliert, berichten LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und Radiologie-Primar Dr. Wolfgang Pichler, MAS.

Neues modernes Röntgengerät

fürs Medizinische Zentrum Gänserndorf

GÄNSERNDORF – Das Medizinische Zentrum Gänserndorf (MZG) bekommt ein neues, volldigitalisiertes Röntgengerät und verbessert damit sein Angebot für die Patienten.

„Mit Mitte November steht im Medizinische Zentrum Gänserndorf ein neues, hochmodernes, voll-digitales Röntgenge- rät zur Verfügung. Das Land Niederösterreich investiert damit rund 166.000 Euro in die Versorgung der Patientinnen und Patienten.  Das neue Gerät bringt den Patienten durch eine höhere Auflösung eine Verbesserung in der Untersu- chungsqualität“, freut sich LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.


Das Medizinische Zentrum Gänserndorf (MZG) besteht seit 2002 als zweiter Standort des Landesklinikums Mistelbach- Gänserndorf. Dort wird fachärztliche Versorgung in den Bereichen Unfallchirurgie, Chirurgie, Orthopädie, Urologie und Onkologie sowie eine Tagesklinik für kleinere Eingriffe angeboten. Unterstützt wird dieses Angebot durch eine radiolo- gische Diagnostik vor Ort.


In der Zeit von 4. bis 18. November wird nun im MZG ein neues, hochmodernes und volldigitalisiertes Röntgengerät installiert. „Dieses Gerät bietet zwei entscheidende Vorteile für die Patientinnen und Patienten“, erklärt der Leiter der Radiologie am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf, Prim. Dr. Wolfgang Pichler, MAS: „Einerseits ist die Strahlen- belastung für die Patienten geringer, andererseits haben die Aufnahmen eine bessere Auflösung und damit höhere Bildqualität.“


Während der Umbauphase steht für Akutfälle jederzeit ein Röntgengerät zur Verfügung, Nachbehandlungen werden in diesem Zeitraum nur im Landesklinikum in Mistelbach angeboten. „Ich freue mich durch diese Neu-Anschaffung für die Patientinnen und Patienten des Medizinische Zentrums Gänserndorf die Qualität der Versorgung weiter verbessern zu können“, so auch der Standortleiter des MZG und Ärztliche Direktor des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf, Dr. Christian Cebulla.


MEDIENKONTAKT

Barbara Schindler-Pfabigan

Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf

Tel.: +43 (0)2572 9004-22050

E-Mail: presse@mistelbach.lknoe.at