UNSERE KLINIKEN

Ethik-Komitee im LK Stockerau: (v.l.) DGKP Michael Eichberger (Stationsleiter IMCU Stockerau), ärztlicher Direktor Dr. Rainer Ernstberger*),  OÄ Dr. Elisabeth Hartl (Internistin 1. Med. Stockerau), Univ.-Lektor OA Dr. Michael Peintinger*) (Vorsitzender der Ethikkommission im Krankenhaus Göttlicher Heiland), DGKP Cornelia Fi- scher (I. Med. Stockerau), Prim. Dr. Christian Schelkshorn*) (Vorstand der I. Med. Abteilung Stockerau) *) Keine Mitglieder des Ethik-Komitees

Ethik-Komitee im LK Korneuburg: (v.l.) Univ.-Lektor OA Dr. Michael Peintinger*) (Vorsitzender der Ethikkommission im Krankenhaus Göttlicher Heiland), DGKP Mela- nie Mantler (Stationsleitung Chirurgie Korneuburg), DGKP Eunice Wolfsdorf (Stationsleitung Frauenheilkunde Korneuburg), Prim. Dr. Klaus Dittrich (Vorstand Chirur- gie Korneuburg), OÄ Dr. Susanne Selkmann (Gynäkologie/Geburtshilfe Korneuburg), DGKP Therese Strommer (ICU Korneuburg), OÄ Dr. Claudia Weissmann (An- ästhesistin Korneuburg) *) Keine Mitglieder des Ethik-Komitees

Klinisches Ethik-Komitee

Im Mai 2017 wurde im Landesklinikum Korneuburg-Stockerau ein klinisches Ethik-Komitee gegründet, welches schnell und fachkundig anstehende Entscheidungen in den verschiedenen Bereichen des Klinikalltags ethisch reflektieren und aufarbeiten soll.

Bei der Arbeit im Gesundheitsberuf und speziell bei komplexen medizinischen Fällen im Arbeitsfeld eines Krankenhau- ses, geht es nicht immer „nur“ um klare medizinische Fragestellungen, sondern gewinnen zunehmend auch ethische Herausforderungen an Bedeutung.  Logischer Verstand, Wissen, Religion und Gesetze geben festgesetzte Rahmenbe- dingungen vor, die als erster Schritt bei Fragestellungen herangezogen werden. Doch gibt es auch schwierige Situatio- nen mit oft mehreren Handlungsoptionen, die etwas mehr bedürfen als nur die üblichen Spielregeln. Z.B. wenn es Un- klarheiten bezüglich der weiteren Behandlung eines Patienten gibt und  das ethische Ideal im Konflikt mit möglicher- weise persönlichen Interessen des Patienten steht.


Zur Unterstützung solcher Situationen wurde im Landesklinikum Korneuburg-Stockerau seit Mai 2017 ein sogenanntes interdisziplinäres Ethik-Komitee ins Leben gerufen. Die Gruppe setzt sich aus Ärztinnen, Ärzten und diplomierten Pfle- gepersonen aus jeweils beiden Klinikstandorten zusammen. Als externer Berater wurde Univ.-Lektor OA Dr. Michael Peintinger, Vorsitzender der Ethikkommission und des Ethikkomitees im Krankenhaus Göttlicher Heiland, eingeladen.

Die Aufgaben des Komitees richten sich an betroffene MitarbeiterInnen in ethischen Krisensituationen, um diesen be- ratend zur Verfügung zu stehen und umfassen folgende Bereiche:


• Therapiebegrenzung,

• Sterben in Würde,

• würdevolle Betreuung,

• Wahrung der Intimsphäre

• etc.


Die Arbeit des Komitees soll ein „Für und Wider“ möglicher Entscheidungen evident und nachvollziehbar machen so- wie dazu beitragen, dass Verantwortung / Respekt und Selbstbestimmungsrecht, Vertrauen / Rücksicht und Mitgefühl als moralische Werte in der Arbeit im Krankenhaus  gegenüber gestellt werden.