UNSERE MENSCHEN

1.Reihe (v.l.): Emma, Gloria, Elena, Aurel, Flora und Moritz; 2. Reihe: OA Dr. Michael Klosterer  mit  Sohn  Julius;  Prim. Univ.  Prof.  Dr.  Johannes  Reiß-Kornfehl,  MBA,   Brigitte Szukits, Leiterin Betriebskindergartens mit Amy, Markus Ober- maier, Abteilung Kindergärten im Amt der NÖ Landesregierung

1. Reihe v.l.: Ramo Husejnovic, Florian Haspel, Patrick Zierhofer, Sarah Karner; (2. Reihe v.l.: Waltraud Leitner, MSc, An- dreas Buchinger, MSc, Robert Grabner, MSc, Nadine Schuber, Jaqueline Hausjell, Melanie Pauker und Uwe Koglbauer

Calimero Betriebskindergarten feierte Sommerfest

WIENER NEUSTADT. Über besondere  musikalische Begleitung und herrliches Wetter freute  sich   der  Betriebs- kindergarten  des  Landesklinikums  Wiener  Neustadt   beim heurigen Sommerfest.


„Die Kinder waren schon bei der Generalprobe unglaublich gut, aber bei der großen Aufführung am Sommerfest sorgten sie trotz Nervosität beim Publikum für enorme Begeisterung!“, freut sich der Vorstand der Abteilung HNO am Landesklin- ikum und selbst Vater, Johannes Reiß-Kornfehl über die gelungene musikalische Darbietung der Kinder. „Es war für mich selbstverständlich, unsere Kinder und die anderen Calimeros bei ihrem großen Auftritt zu unterstützen und es hat mir wirk- lich riesigen Spaß gemacht!



Auch  heuer  kamen  wieder  zahlreiche  Eltern,  Verwandte  und  Freunde,  die  sich  die Kindershow nicht entgehen las- sen wollten. Bei Bratwürstel, Kuchen und Getränken, einer tollen Spieleshow und einem Geschicklichkeitsparcours amü- sierten sich Klein und Groß. So wie jedes Jahr wurde bei der Verabschiedung der Vorschulkinder auch wieder die ein oder andere Träne verdrückt.



Schulfest der Gesundheits- und Krankenpflegeschule


Die Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Wiener Neustadt luden ebenfalls wieder zum traditionellen Schulfest nach Sigleß. Dort wurde gemeinsam mit dem  Lehrerteam  nach absolviertem  Volleyballturnier das  vergangene Schuljahr gefeiert- .

„Der Wettergott hat auch heuer wieder mit jeder Menge Regen dafür gesorgt, dass uns beim Spielen nicht zu heiß wird“, erzählt Lehrer Andreas Buchinger mit einem Augenzwinkern- .