UNSERE KLINIKEN

Der Ärztliche Direktor Dr. Erwin Schwaighofer freut sich mit den ausbildungsverantwortlichen Primarärzten über das super Er- gebnis. V.l.n.r. Prim. Dr. Peter Diridl (Frauenheilkunde und Geburtshilfe), Prim. Dr. Karl Moyses (Innere Medizin), Prim. Dr. Ar- nold Heisinger (Radiologie), Ärztlicher Direktor Dr. Erwin Schwaighofer, Prim. Dr. Paul Magg (Chirurgie), Prim. Dr. Kurt Schlögl (Anästhesie).

Bestnoten für LK Scheibbs

SCHEIBBS – Das Landesklinikum Scheibbs geht in der Ausbildungsevaluierung der österreichischen Ärztekam- mer mit der Note 1,4 hervor und liegt landesweit am 2. Platz.

Der österreichischen Ärztekammer ist es ein wichtiges Anliegen, die höchsten Ausbildungsstandards für die zukünfti- gen Ärztinnen und Ärzte sicherzustellen. Nach der jeweiligen Ausbildung – Basisausbildung, Allgemeinmedizinische Ausbildung oder Fachärztliche Ausbildung – werden die Jungärzte aufgefordert, ihre Ausbildungseinrichtung zu bewer- ten. Das Landesklinikum Scheibbs wurde mit 1,4 (Schulnote) beurteilt und liegt am 2. Platz.


„Die sehr gute Bewertung der Basisausbildung an unserem Haus erfüllt mich mit großer Freude. Sie bestätigt, dass per- sönliches Engagement, hohe fachliche Kompetenz und wertschätzender Umgang mit den jungen Medizinerinnen und Medizinern wertvolle Früchte tragen. Sie legen den Grundstein für eine verantwortungsvolle zukünftige ärztliche Tätig- keit sowohl als Allgemeinmediziner als auch als Fachärzte. Eine wichtige Voraussetzung der Zufriedenheit liegt neben der fachlichen praktischen und theoretischen Ausbildung auch im Zulassen und in der ehrlichen Auseinandersetzung mit den eingebrachten Beiträgen der JungmedizinerInnen, die durchaus auch neuen Schwung in die bestehenden

Abteilungsstrukturen bringen können. Die positive Bewertung aller betroffenen Abteilungen beweist das durchgehend sehr gute Arbeitsklima und die friktionsfreie Zusammenarbeit mit allen im Haus tätigen Berufsgruppen. Die Bestätigung der in die richtige Richtung gelenkten Ausbildung ist für uns gleichzeitig Belohnung als auch Ansporn.“, berichtet Ärztli- cher Direktor Dr. Erwin Schwaighofer.


Das Ergebnis bezieht sich auf den Zeitraum von 2017 – 2019. Beurteilt wird ein Gesamtpaket an Faktoren. Einerseits die aktiven Lernformen wie Ambulanztätigkeit mit vidit, Visiten, Teilnahme an Bedside-Teaching, Teilnahme an Abtei- lungsbesprechungen, spezifische Untersuchungen, selbstständige Untersuchungen durchführen und andererseits auch organisatorische Faktoren wie die Umsetzung eines guten Ausbildungskonzeptes, das Bemühen des Ausbil- dungsverantwortlichen um die Ausbildung, eine gute Work-Life-Balance und der Zeitaufwand für nichtärztliche Tätigkei- ten.


Die Befragung über die Ausbildung und Auswertung ist ein wichtiges, objektives Instrument zur Selbstevaluierung und Verbesserung des Ausbildungsangebotes.