UNSERE MENSCHEN

Mag. Claudia Wunder, MBA, aHPh, Leiterin der Apotheke am Universitätsklinikum St. Pölten; Copyright: Marcella Wallner

UK ST. Pölten: Neue Leiterin für Apotheke

ST. PÖLTEN - Die Apotheke des Universitätsklinikums St. Pölten garantiert nicht nur die Arzneimittelversorgung des UK St. Pölten-Lilienfeld, sondern versorgt auch die Kliniken des Mostviertels mit Arzneimitteln, Eigenfertigun- gen, Spezialverbandstoffen und Diagnostika sowie der dazu gehörenden Beratungsleistung. Am 1. Jänner 2020 hat Mag. Claudia Wunder, MBA, aHPh, nach erfolgreichem Auswahlverfahren und Hearing, die Leitung der Apo- theke übernommen. Sie ist bereits seit 2011 im Universitätsklinikum St. Pölten tätig.


Mit der behördlichen Bewilligung durch die AGES zur Herstellung, Kontrolle und Inverkehrbringen von Arzneimitteln so- wie der Betriebsbewilligung als Großhändler ist die Apotheke des Universitätsklinikums St. Pölten eine der modernsten Krankenhausapotheken Österreichs.


Die zentrale Aufgabe der Apothekenleiterin umfasst die Sicherstellung der Qualität von Arzneimitteln und Medizinproduk- ten über den gesamten Prozess von der Beschaffung bzw. Herstellung, Lagerung, Verteilung bis hin zur Beratung aller im Arzneimittelprozess beteiligten Berufsgruppen. Als Lead Buyer der NÖ Landeskliniken-Holding ist Frau Mag. Wunder Teil einer Expertengruppe, die die klinikübergreifende Koordination der Einkaufsaktivitäten verfolgt.


Ein Team aus Krankenhausapothekerinnen und –apothekern sowie Fachkräften garantiert die Einhaltung der gesetzli- chen Vorgaben nach GMP (Good Manufacturing Practice) und GDP (Good Distribution Practice). In modernsten Reinräu- men werden täglich verschiedenste galenische und aseptische Zubereitungen zur unmittelbaren Verwendung oder auch als Vorrat hergestellt. Mehr als 11.000 Infusionen pro Jahr werden in der zentralen Zytostatikazubereitung gebrauchsfer- tig gemacht und den Patientinnen und Patienten im Universitätsklinikum St. Pölten maßgeschneidert zur Verfügung gestellt.


Eine zentrale Herausforderung der neuen Leiterin wird es sein, die bereits in unterschiedlichen Projekten und auf einzel- nen Abteilungen erfolgreich durchgeführte klinisch-pharmazeutische Beratung flächendeckend im Universitätsklinikum St. Pölten- Lilienfeld zu implementieren und die multidisziplinäre Zusammenarbeit zu festigen. Nicht zuletzt fällt auch die Mitwirkung bei der Ausgestaltung des elektronischen Medikationsprozesses in den Aufgabenbereich von Frau Mag. Wunder, um die sich durch die Digitalisierung bietenden Chancen optimal für eine effiziente und sichere Arzneimittelthe- rapie zu nutzen.