UNSERE MENSCHEN

mittlere Reihe (v.l.n.r.): Zentralbetriebsrat Dipl. KH-BW Peter Maschat, MAS; Mag. Sigrid Pichler, Abteilung Personalangelegenheiten B; Dr. Peter Gläser, MBA, Ärztlicher Direktor LK Wr. Neustadt; Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, Geschäftsführer Personal und Organisation NÖ Landeskliniken-Holding; Abgeord- neter zum NÖ Landtag Dipl.-Ing. Franz Dinhobl; stv. Regionalmanagerin Thermenregion Dipl. KH-BW Ingrid Schwarz, MSc; Daniela Schnell, Direktorin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Wr. Neustadt; Abteilungsleiterin Pflege nicht ärztliche Gesundheitsberufe und Ausbildung der NÖ Landeskliniken- Holding Mag. (FH) Susanne Gröschl, MSc; Pflegedirektorin LK Wr. Neustadt Dipl. KH-BW Christa Grosz, MBA, MBA; Kaufmännischer Direktor LK Wr. Neu- stadt Mag. Andreas Gamlich

Ausbildung geschafft! Pflegeheldinnen und -helden aus Wr. Neustadt feiern im Sparkassensaal

60 Schülerinnen und Schülern der Gesundheits- und Krankenpflegeschule wurden am Freitagnachmittag ihre Di- plome und Abschlusszeugnisse in drei verschiedenen Ausbildungssparten in einem feierlichen Akt überreicht.


Die frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen nahmen stolz ihre Diplome und Abschlusszeugnisse vom Abg- eordneten zum niederösterreichischen Landtag Franz Dinhobl entgegen. „In allen drei Ausbildungssparten wurden die D- amen und Herren perfekt auf ihren künftigen Beruf vorbereitet. Ich bin mir sicher, dass sie mit dem erworbenen umfangre- ichen theoretischen und praktischen Wissen einen wesentlichen Beitrag zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Niede- rösterreich leisten werden!“, so Dinhobl. In der dreijährigen Diplomausbildung Gesundheits- und Krankenpflege, der zw- eijährigen Diplomausbildung Pflegefachassistenz und im einjährigen Lehrgang zur Pflegeassistenz erfahren die Schülerin- nen und Schüler aber nicht nur eine rein fachliche Ausbildung. Ein besonderes Augenmerk wird beim Unterrichten von den Expertinnen und Experten auch auf die persönliche Bildung gelegt. „Wir bilden unsere Ausbildungseilnehmerinnen und – teilnehmer zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus, die eigenverantwortlich arbeiten, Entscheidungen treffen, ethisch-moralisch denken und handeln und interdisziplinär professionell zusammenarbeiten“, sagt die Direktorin der Sch- ule, Daniela Schnell. „Der Moment der Diplom- und Zeugnisübergabe macht mein Lehrpersonal und mich immer ganz b- esonders stolz!“ Über 2.000 Stunden Theorie und fast 2.500 Stunden Praxis müssen in der Ausbildung zum gehobenen Pflegedienst – also der Ausbildung diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege – absolviert werden. In der Ausbildung- ssparte Pflegefachassistenz, die 2017 niederösterreichweit gestartet wurde, wurden heuer erstmals die Diplome an 19 Ab- solventinnen und Absolventen übergeben. Nach 3.200 theoretischen und praktischen Lehreinheiten haben die Teilnehme- rinnen und Teilnehmer ihren pflegerischen Tätigkeitsbereich kennengelernt und können so künftig die Pflegeteams insbe- sondere in unseren niederösterreichischen Kliniken unterstützen. Auch 19 Lehrgangsteilnehmerinnen und –teilnehmer der Pflegeassistenz nahmen nach einjähriger Ausbildung ihre Abschlusszeugnisse stolz entgegen und dürfen nun in Zukunft den gehobenen Dienst als fertige Pflegeassistentinnen und –assistenen bei seinen Tätigkeiten unterstützen- .