UNSERE KLINIKEN

Diätologin Bettina Schuller beim Löschversuch mittels Feuerlöscher

Schulung für den Ernstfall

WAIDHOFEN/YBBS – jährlich finden im LK Waidhofen/Ybbs Brandschutzunterweisungen mit praktischen Löschübun- gen statt, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Anlassfall zu schulen- .

Das LK Waidhofen/Ybbs ist mit einer flächendeckenden Brandmeldeanlage sowie einer ausgebildeten, rund um die Uhr im Einsatz befindlichen Brandschutzgruppe für den Brandfall bestens abgesichert. Jährlich Unterweisungen in der Handhabung von Löschhilfen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen zusätzlich ein rasches Handeln sicher.


„Das richtige Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem Brand auf der Station, aber auch im privaten Be- reich, ist nämlich in den ersten Minuten entscheidend. Übungen wie hier im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs sind wichtig, um im Ernstfall richtig und umgehend reagieren zu können“, betont LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.


Unter der Organisation des zertifizierten Brandschutzmanagers des LK Waidhofen/Ybbs, Herrn Herbert Reisinger, wur- den den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die verschiedenen Arten von Feuerlöschern nähergebracht und die Grund- kenntnisse einer möglichst effizienten Brandbekämpfung vermittelt. „Durch frühzeitiges und richtiges Handeln lassen sich Entstehungsbrände mit relativ einfachen Mitteln und geringem Aufwand bekämpfen“, informiert Herbert Reisinger.


Im praktischen Teil wurde mittels Brandsimulator ein Kleinbrand simuliert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten hier selbst Hand anlegen und mit dem Feuerlöscher oder der Löschdecke den Brand bekämpfen.

„Die Sicherheit der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten, ist ebenso wie die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unser oberstes Ziel“, betont der kaufmännische Direktor, Mag. Martin Kaiser die Wichtigkeit dieser Übungen. „Die praktischen Übungen bieten die Möglichkeit, Feuerlöscher bzw. Löschdecken direkt auszuprobieren und so die Scheu zu verlieren“.