UNSERE KLINIKEN

Dr. Markus Weilharter (ganz links), Dipl. KH-BW Gabriele Jäger, MBA (3. von links) und der Ärztliche Direktor Prim. Assoc. Prof. Dr. Heinz Jünger (ganz rechts) mit einigen der jungen ZuhörerInnen

Infos rund um Medizinstudium

(Krems) Für viele Maturantinnen und Maturanten  ist der Arztberuf Berufsziel Nummer eins. Wie die tägliche  Arbeit der Ärztinnen und Ärzte tatsächlich aussieht  - darüber konnten  sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  der Informati- onsveranstaltung am 29. Jänner im Universitätsklinikums Krems überzeugen.


Die Informationsveranstaltung ist Teil der Initiative „NÖ studiert Medizin“, die von LH- Stellvertreter Dr. Stephan Pern- kopf initiiert wurde. Mit der Aktion richtet sich die NÖ Landeskliniken-Holding an angehenden Maturantinnen und Matu- ranten, die sich überlegen, welches Studium sie nach erfolgreicher Reifeprüfung beginnen werden. LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf dazu: „Wir sind für die Zukunft gerüstet! Dennoch müssen wir mehr junge Menschen zum Medi- zinstudium bewegen, vermehrt hier in Niederösterreich ausbilden und junge Ärztinnen und Ärzte in unseren Kliniken halten“.


Wie der Weg zur Allgemeinmedizinerin oder zum Allgemeinmediziner beziehungsweise Fachärztin oder Facharzt kon- kret aussehen könnten, dies referierten vor den jungen Medizinerinnen und Medizinern in spe Dipl. KH-BW Gabriele Jäger, MBA (für das Regionalmanagement NÖ Mitte der NÖ Landeskliniken-Holding) Turnusärztevertreter Dr. Markus Weilharter und Prim. Assoc. Prof. Dr. Heinz Jünger, Ärztlicher Direktor des Klinikums Krems. Die interessierten Teilneh- merinnen und Teilnehmer wurden insbesondere über Aufnahmemodalitäten zum Medizinstudium an österreichischen Universitäten sowie mögliche Unterstützungen seitens des Landes Niederösterreich informiert.



Ebenso Thema des interessanten Events: Die vielfältigen Aus- und Weiterbildungen für Medizinerinnen und Mediziner nach dem Studienabschluss. Zuletzt hatten die anwesenden Maturantinnen und Maturanten noch die Gelegenheit, persönliche Fragen an die Referentinnen und Referenten zu stellen – eine tolle Gelegenheit, Wissen „aus erster Hand“ zu erhalten.


Nähere Informationen zum Vorbereitungskurs in St. Pölten, den Aufnahmetests, sowie zu den Fördermöglichkeiten fin- den Sie unter:

www.noe-studiert-medizin.at