UNSERE MENSCHEN

Prim. Dr. Rudolf Schwarz mit seinem Team der Abteilung Kinder- und Jugendheilkunde

Rudolf Schwarz übernimmt Leitung

AMSTETTEN. Mit 1. Februar hat Prim. Dr. Rudolf Schwarz die Leitung der Abteilung Kinder- und Jugendheilkunde am Landesklinikum Amstetten übernommen.


Der gebürtige Oberösterreicher absolvierte seine Ausbildung zum Allgemeinmediziner und seine Facharztausbildung für Kinder- und Jugendheilkunde, Additivfach Neuropädiatrie, Spezialisierung Kinder Rheumatologie an der Kepler Universität Med. Campus IV. Dort war er auch mehr als 20 Jahre als Kinderfacharzt und Oberarzt tätig. Am 3. April 2018 wechselte er von der Kepler Universität Linz nach Amstetten, wo er die Interimistische Leitung der Abteilung  Kinder-  und Jugendhei- lkunde übernahm.  Am  1.  Februar  2019  wurde  er  zum Primar der Abteilung bestellt- .


„Meine Ziele und Schwerpunkte liegen im Bereich Kinderneurologie (Epilepsie/EEG und Muskelerkrankungen) Gerin- nungsstörungen und Rheuma-Erkrankungen im Kinder- und Jugendalter“, so der neue Leiter der Kinder- und Jugendhei- lkunde am Landesklinikum Amstetten, Primar Dr. Rudolf Schwarz.


Die Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Landesklinikum Amstetten betreut pro Jahr rund 2.100 stationäre und 7.600 ambulante Patientinnen und Patienten bis zum 18 Lebensjahr.


Ziel der Abteilung Kinder- und Jugendheilkunde ist es, die Versorgung aller Kinder und Jugendliche sowie der Neugebor- enen in der Region Mostviertel auf eine möglichst breite Basis zu stellen und dabei die Möglichkeiten des Klinikums optimal zu nützen.