UNSERE KLINIKEN

Im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs wurde ein Film über die Tagesklinik gedreht.

Film über Tagesklinik gedreht

WAIDHOFEN/YBBS –  morgens operiert, abends wieder zu Hause: unter diesem Motto wurde im LK Waidhofen/Ybbs ein Film über die  Tagesklinik gedreht.

Viele Patienten wünschen sich nach einer operativen Behandlung möglichst rasch wieder im täglichen Leben zu ste- hen. Die fortschreitende Optimierung der Operationstechniken und immer schonendere Narkoseverfahren machen dies möglich.

Das LK Waidhofen/Ybbs bietet ein tagesklinisches OP-Spektrum aller Fächer (Gynäkologie, Orthopädie/Unfallchirurgie, Allgemeine Chirurgie und Augen): Metallentfernungen,  Krampfadern-, Nabel- und Leistenbruchoperationen, Gallen- blasenentfernungen, Curretagen, die Behandlung des Karpaltunnel- und Tennisarmsyndroms sind nur einige Beispiele, die tagesklinisch operiert werden können.

„Am Morgen ins Krankenhaus, am Nachmittag wieder nach Hause, d.h. die Entlassung ist bereits wenige Stunden nach der Operation möglich. Dieser überschaubare Zeitrahmen stellt für die meisten Patienten eine große Erleichte- rung dar. Die schnelle Rückkehr ins häusliche Umfeld wirkt sich auch günstig auf den Verlauf der Genesung aus.

Voraussetzung dafür ist ein strukturierter Ablauf in Klinikum sowie die Zustimmung des Patienten“ so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf zum Angebot im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs.

Grundsätzlich liegt die Entscheidung, ob ein Eingriff tagesklinisch vorgenommen werden kann, immer beim behan- delnden Arzt. Voraussetzungen wie die Zustimmung des Patienten, aber auch andere soziale Faktoren, wie z. B. eine akzeptable Entfernung vom Krankenhaus (Fahrzeit unter zwei Stunden), eine ausreichende Infrastruktur sowie eine ge- sicherte Betreuung zu Hause fließen in die Entscheidung mit ein. Sollte eine Entlassung am selben Tag nicht möglich sein, so können die Patienten problemlos die Nacht auf der Tagesklinik verbringen.

Der Film ist über die Homepage www.waidhofen-ybbs.lknoe.at abrufbar.