UNSERE MENSCHEN

OA Dr. Robert Vollmann

Erstes Lehrbuch veröffentlicht

HOLLABRUNN   –   Dr.   Robert   Vollmann,   Oberarzt   am   Röntgeninstitut    des Landesklinikums  Hollabrunn, veröffentlichte  sein  erstes  Lehrbuch  mit  dem  Titel „Synopsis der bariatrischen Bildgebung – Lehrbuch und ra- diologischer Atlas“. Das Werk wurde im Akademikerverlag publiziert und ist seit März d. J. im Buchhandel erhält- lich.


Krankhaftes Übergewicht (morbide Adipositas) hat in den letzten Jahren rapid zugenommen. Die Anzahl der Erkrankten hat sich dabei in den letzten beiden Jahrzehnten laut WHO verdreifacht und mittlerweile seuchenartige Ausmaße erreich- t.


Dies  stellt  sämtliche  medizinische  Disziplinen  vor  neue  Herausforderungen.  Gleichzeitig steigt  damit  auch  die  A- nzahl  der  chirurgisch  bariatrischen  Eingriffe.  Unter  dem  Begriff „bariatrische Chirurgie“ sind operative Eingriffe zu ve- rstehen, die in Zusammenhang mit der Behandlung von Adipositas stehen. Alleine in den USA konnte man zwischen 1998 und 2003 eine Verfünffachung dieser Operationen erkennen (Quelle: Santry HP et al. Trends in bariatric surgical procedu- res. JAMA).


Dies stellt auch neue Ansprüche an die Radiologie. Durch die spezielle postoperative Anatomie und diverse Langzeitve- ränderungen wie sie nur in diesem Patientengut vorkommen, wird auch die bariatrische Bildgebung immer mehr gefragt. Derzeit existieren jedoch kaum Lehrbücher oder Nachschlagewerke, die dieses Patientengut abdecken. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung, diese Lücke nun zu schließen- .


Das Lehrbuch von Herrn OA Dr. Robert Vollmann ist dabei eine wertvolle Anleitung für die radiologische Diagnostik bei bariatrischen Patientinnen und Patienten.


Dr. Robert Vollmann hat seine Ausbildung zum Facharzt für Radiologie an den Universitätskliniken   Wuppertal   und Graz   absolviert.   Er   arbeitet   als   Radiologe   im Diagnosticum  Gersthof  in  Wien  und  als  Oberarzt  im  Landesklin- ikum  Hollabrunn.  Dr. Vollmann ist Autor zahlreicher internationaler Fachartikel und wurde bereits mit dem Arthur Schüler Preis ausgezeichnet.